Sonntag, 12. Juli 2015

Mini- Franzbrötchen ♥

Diese Mini-Franzbrötchen sind soo lecker!! Sie schmecken wie frisch vom Bäcker und müssen von jedem mindestens einmal probiert werden!
Auch wenn der Hefeteig immer ein wenig aufgehen muss, lohnt es sich es mal auszuprobieren!



  • 500 g Mehl
  • 200 ml + 1 EL Milch
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 + 80 g Zucker
  • 6 EL Öl
  • 1 frisches Ei + 1 Eigelb
  • 1 TL Zimt
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Salz
Das Mehl wird mit der Hefe, 50 g Zucker und der Prise Salz vermischt.


Die Milch wird in einem Topf lauwarm erwärmt (Dabei drauf achten, dass sie nicht heißer als 38 °C wird).Diese wird dann zur Mehlmischung gegeben.

Dann rührt mann alles zusammen mit dem Ei und dem Öl unter. Das geht am besten mit den Knethaken.
Der Teig sollte etwa 30-40 Minuten an einem warmen Ort ohne Zugluft aufgehen.

Dann teilt man den Teig in 2-3 Kugeln und rollt sie einzeln etwa 20x40 cm aus.

 Zimt und Zucker wird verrührt.
Die flüssige Butter wird auf dem Teig gestrichen und mit dem Zimt und Zucker bestreuselt.


Dann rollt man den Teig in einer beliebigen Kante auf und drückt ihn dabei ordentlich fest.

Wenn das Ende nicht klebt kann mein es mit etwas Butter fixieren. Mit einem Messser schneidet man dann trapezförmige Stückchen, sodass das kleinere Stückchen etwa 2 cm und das andere etwa 4 cm groß ist.

Das kleinere Stückchen wird nach oben gelegt und mit einem Kochlöffel wir es etwas platt gedrückt.



Jetzt deckt man die  Franzbrötchen mit einem Tuch nochmal für etwa 15 Minuten ab

und bestreicht  sie mit einem Eigelb und der Milch.


Dann werden die Franzbrötchen bei 150 °C im vorgeheizten Ofen bei Umluft für etwa 20-25 Minuten gebacken. Wenn sie knusprig, goldbraun aussehen sind sie fertig!

Kommentare:

  1. hm. ich wollte das Rezept eben ausprobieren, aber du schreibst im 1. schritt von öl.. bei den zutaten steht nur was von Butter.. also wie viel und welches öl nimmst du? es sieht zu lecker aus :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh die Angabe habe ich vergessen! Hab es jetzt korrigiert! Danke :) 6 EL Öl.
      Und am besten beim Backen, falls nicht anders beschriben immer geschmacksneutrales Öl, wie z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl nehmen.

      Löschen